Grain Ermitage Président Troillet
Schweiz - Wallis

Marie-Thérèse Chappaz
Grain Ermitage Président Troillet

2018

Carl Studer: 101/100

biodynamisch erzeugter Wein
Traubensorte: Marsanne
Ausbau: Stahltank und Holzfass
Trinkreife: - 2028
Trinktemperatur: 08-10 °C
Marsanne ist heimisch im Rhônetal, und das Wallis ist bekanntlich sein nördlichster Teil. So gesehen gehört er auch dort zu den heimischen Spezialitäten. Marie-Thérèse nennt ihn nach der Heimat-Appellation der Sorte Ermitage. Allerdings ist dieser Wein von gänzlich anderem Charakter, doch eines nach dem anderen. Die Aromatik ist unverkennbar Marsanne, diese Quitten- und Honignoten, diese zarte, unterschwellige Würze, aber da ist etwas, was ich nicht greifen kann, was den Wein aber unheimlich tief macht, fast so wie Albus Dumbledores Denkarium. Am Gaumen ist der Wein wunderbar kraftvoll, mehr noch, er ist grossartig fein ziseliert, und seine Frische ist grandios, sie nimmt ihm das Gewicht und lässt ihn tänzerisch, fein salzig, endlos lange ausklingen. Chapeau, Marie-Thérèse!

750 ml
CHF 65.50

Die Weine von Marie-Thérèse Chappaz, der Grande Dame des Walliser Weines, kennen und lieben wir schon seit vielen Jahren – der erste Jahrgang, den wir kosten durften, war der 1994er, und davon habe ich gar noch eine Flasche. Marie-Thérèse ist eine sehr intelligente und selbstkritische Winzerin, die höchste Ansprüche stellt. So ist es für sie selbstverständlich, dass sie ihre Weine biodynamisch anbaut und mit Schwefel behutsam umgeht, ihre verschiedenen Terroirs separat auf die Flasche füllt, um uns mit ehrlichen, geradlinigen und vielschichtigen, einfach mit den besten Weinen zu versorgen, die Mutter Natur imstande ist, uns zu schenken.