Grain Noble Marsanne Blanche
Schweiz - Wallis

Marie-Thérèse Chappaz
Grain Noble Marsanne Blanche

2017

Carl Studer: 101/100

biodynamisch erzeugter Wein
Traubensorte: Marsanne
Ausbau: Barrique
Trinkreife: - 2039
Trinktemperatur: 07-09 °C
Süssweine, dachte ich zuallererst, muss das denn sein? Zu Hause trinken wir fast nie was Süsses, ausser wenn mein Freund Patrik uns besuchen kommt, aber auch nicht immer. Meist wäre dann der Süsse zu viel. Oder täusche ich mich da? Sie sehen, ich bin mir nicht sicher. Aber Marie- Thérèse ist sich sehr sicher, da gibt es keinen Zweifel, einen Abend mit Süsswein ausklingen zu lassen, sei ein MUST! Bei meinem Besuch haben wir viele Weine gekostet, und die Weine für Robert Parkers Master Class ausgesucht. Sie meinte, dass sie da noch was hätte, einen süssen Marsanne, aber eben leider nur noch in der Magnum. Plopp, und ehe ich mich versah, war der Korken raus aus der Magnum und der Wein in meinem Glas. Wie er roch, so wunderbar nach Blütenhonig, aber auch nach getrockneten Aprikosen, herrlich! Ein faszinierendes Spiel zwischen Süsse und Frische findet im Gaumen statt, das mich platt macht. Jetzt bin ich überzeugt, Süsswein zum Abschluss muss sein!

375 ml
CHF 65.50

Die Weine von Marie-Thérèse Chappaz, der Grande Dame des Walliser Weines, kennen und lieben wir schon seit vielen Jahren – der erste Jahrgang, den wir kosten durften, war der 1994er, und davon habe ich gar noch eine Flasche. Marie-Thérèse ist eine sehr intelligente und selbstkritische Winzerin, die höchste Ansprüche stellt. So ist es für sie selbstverständlich, dass sie ihre Weine biodynamisch anbaut und mit Schwefel behutsam umgeht, ihre verschiedenen Terroirs separat auf die Flasche füllt, um uns mit ehrlichen, geradlinigen und vielschichtigen, einfach mit den besten Weinen zu versorgen, die Mutter Natur imstande ist, uns zu schenken.