La Petite Grange
Schweiz - Wallis

Marie-Thérèse Chappaz
La Petite Grange

2018

biodynamisch erzeugter Wein
Traubensorte: Syrah, Cornalin, Cabernet Franc
Ausbau: Barrique
Trinkreife: 2019 - 2029
Trinktemperatur: 16-18 °C
Was ich in den letzten Jahren lernen durfte ist, dass Marie-Thérèse immer offen für was Neues ist. Das ist erfrischend und unkonventionell. Nicht, dass sie einen neuen Wein nötig hätte, ihr Angebot ist schon unheimlich weit gefächert. Aber es liegt am Wallis seiner enormen Sortenvielfalt und noch mehr an Marie-Thérèses Neugierde. Sie will alles probieren und brennt darauf, Erfahrungen zu machen, etwas zu lernen und das Gelernte in ihre Produktion einzubringen. So wurde der Le Petite Grange geboren. Syrah, Cornalin und Caberent Franc, eine ungewöhnliche Kombination. ABER eine unheimlich spannende, nein geheimnisvolle. Tiefgründiges Bouquet, das herrlich nach schwarzen Trüffeln und nach diesen dicken schwarzen Kirschen duftet. Würzige Komponenten fehlen natürlich auch nicht, Sternanis, Vanille und Süssholz etwa. Im Gaumen ist der Wein dicht gewirkt, seidene Gerbstoffe formen ihn. Der Wein zeigt Konturen, Länge und ein saftiges, langes Finale. Dieser Wein ist eine wahre Bereicherung!

750 ml
CHF 38.50

Die Weine von Marie-Thérèse Chappaz, der Grande Dame des Walliser Weines, kennen und lieben wir schon seit vielen Jahren – der erste Jahrgang, den wir kosten durften, war der 1994er, und davon habe ich gar noch eine Flasche. Marie-Thérèse ist eine sehr intelligente und selbstkritische Winzerin, die höchste Ansprüche stellt. So ist es für sie selbstverständlich, dass sie ihre Weine biodynamisch anbaut und mit Schwefel behutsam umgeht, ihre verschiedenen Terroirs separat auf die Flasche füllt, um uns mit ehrlichen, geradlinigen und vielschichtigen, einfach mit den besten Weinen zu versorgen, die Mutter Natur imstande ist, uns zu schenken.