Grain Noble "Cuvée"
Schweiz - Wallis

Marie-Thérèse Chappaz
Grain Noble "Cuvée"

2018

Carl Studer: 101/100

biodynamisch erzeugter Wein
Traubensorte: Arvine, Marsanne, Malvoisie
Ausbau: Barrique
Trinkreife: - 2039
Trinktemperatur: 07-09 °C
Selten, ist Marie-Therese Grain Noble ein Cuveé so wie dieser hier aus Arvine und Marsanne oder eben Ermitage und Pinot Gris. Warum, weil die Weine zusammen sich ergänzen und der durch die Mariage entstandene Wein einfach um Längen besser ist, als jeder für sich. Dieser Wein bringt alles mit, was Sie von einem Chappaz-Süsswein erwarten, eine betörende Trockenfrucht-Note etwa, oder einen ganz fantastischen Gewürzduft der sich aus Zimt und Kardamom etwa zusammensetzt und natürlich dieses unbeschreibliche Gefühl des Weines, wenn er sich im Gaumen bewegt, als ob er kurz davor wäre zu gelieren und seine Bewegungen leicht verzögert einzusetzen scheinen. Total crazy dieser Wein! Und zu guter Letzt ist das natürlich die Frische, oder nennen wir es beim Namen die Säure, welche dem Wein Leben einhaucht, ihn auf spitze Zehen stellt, tanzen lässt, als ob er eine Primaballerina wäre. Wenn Sie Süssweine mögen, dann dürfen Sie diesen hier nicht verpassen, denn es ist ein tatsächlich sagenhafter Wein!

500 ml
CHF 65.50

Die Weine von Marie-Thérèse Chappaz, der Grande Dame des Walliser Weines, kennen und lieben wir schon seit vielen Jahren – der erste Jahrgang, den wir kosten durften, war der 1994er, und davon habe ich gar noch eine Flasche. Marie-Thérèse ist eine sehr intelligente und selbstkritische Winzerin, die höchste Ansprüche stellt. So ist es für sie selbstverständlich, dass sie ihre Weine biodynamisch anbaut und mit Schwefel behutsam umgeht, ihre verschiedenen Terroirs separat auf die Flasche füllt, um uns mit ehrlichen, geradlinigen und vielschichtigen, einfach mit den besten Weinen zu versorgen, die Mutter Natur imstande ist, uns zu schenken.