Cornas Renaissance
Frankreich - Rhône

Auguste Clape
Cornas Renaissance

2016

Parker: 91-94/100
Jeb Dunnuck: 94+/100
vinous.com: 93-95/100

Traubensorte: Syrah
Ausbau: grossen, gebrauchten Holzfass
Trinkreife: - 2034
Trinktemperatur: 16-18 °C
Das ist so zu sagen Clapes Zweitwein. Aber halt, halt, wer wird denn hier gleich weiterklicken wollen, hiergeblieben! Bitte entschuldigen Sie...aber sonst hätten Sie womöglich gar nicht weitergelesen und das wäre schade. Denn dieser Wein wird mit derselben Sorgfalt im Weinberg umsorgt und später gekeltert wie der grosse Cornas auch!Er stammt aus jüngeren Weinbergen, dessen Reben noch nicht ganz so tief wurzeln und daher der Frucht noch nicht jenes komplexen Aomen liefern können. Dieser Cornas trinkt sich jung schon wunderbar und auch leichter. Er ist so zu sagen fröhlicher aber macht mächtig Spass. Ich liebe es wie er nach Blutwurst und Pfeffer riecht, dunkle kleine Beerenaromen liefern eine fruchtige Komponente dazu. Im Gaumen ist der Wein elegant, seiden strukturiert und herrlich harmonisch. Ein grossartiger, nein grosser Wein! Lassen Sie sich diesen Wein nicht entgehen, Sie würden es bereuen!

750 ml
CHF 65.50

Gute Winzer gibt es einige, doch Grossartige nur Wenige und zu den Besten der Grossartigen gehört die Familie Clape. Pierre-Marie (Vater) und Oliver Clape haben den Namen der Appellation Cornas auf die Landkarte gebracht und ihren eigenen auf die Wunschliste eines jeden Weinliebhabers auf dem Planeten Erde, zusammen mit demjenigen von Alain Voges. Die Weinbergsarbeit der Clapes ist beispielhaft, und doch braucht es Courage, im Herbst die Frucht bis zur optimalen Reife hängen zu lassen und sie dann auf traditionellste Art und Weise in grosse Weine zu verwandeln. Ganz ohne Schnickschnack. Kommen Sie mit auf die Reise zur Wiege des Syrah!