Côtes-du-Rhône Villages Plan de Dieu
Frankreich - Rhône

Calendal, by Philippe Cambie
Côtes-du-Rhône Villages Plan de Dieu

2018

Parker: 88-90/100
Jeb Dunnuck: 91-93/100

biologisch erzeugter Wein
Traubensorte: Grenache, Mourvèdre
Ausbau: Betontank und grosses Holzfass
Trinkreife: - 2028
Trinktemperatur: 16-18 °C
Gilles Ferran und Philippe Cambie haben auch im Jahrgang 2018 einen grossartigen Wein auf die Flasche gezogen, der den Jahrgang aufs beste wiederspiegelt. Etwas das mir sehr entgegenkommt, denn so können die beiden zeigen, dass sie mehr drauf haben als Power und Konzentration. 2018 Calendal ist gewohnt kraftvoll, keine Angst, ein dünnes Weinchen ist auch dieser Jahrgang nicht geworden. Aber die Pinselstriche, würde man die beiden Winzer mit einem Maler vergleichen wurden feiner und präziser. Der Duft ist gewohnt dunkelbeerig und vom den 40 % Mourvèdre dominiert. Würze und teerige Komponenten verbinden sich zu einem tiefen, ultra vielschichtigen Bouquet. Der Grenache bringt die Eleganz und dieses burgundische mit in die Ehe, gibt dem Wein Finesse. Er wirkt eher etwas kühler als gewohnt, eleganter und saftiger. Ein toller Wein, der Beispiellos liefert und was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht nur schwer übertroffen werden kann!

750 ml
CHF 29.50

Philippe Cambie, ein gewichtiger Mann der Châteauneuf-Szene, hat sich mit einem alten Schulfreund zusammengetan, und die beiden haben sich einen Traum verwirklicht. In der wenig schillernden Appellation Côtes-du-Rhône wollen sie echte, südfranzösische Weine keltern, Weine, die sich geben wie das Leben in dieser Region, fröhlich und unbeschwert und mit Charme und Klasse. Auch unser Roter ist so formidabel, dass er durchaus einer höheren Reputation gerecht werden und mit weit höher kotierten Gewächsen mithalten kann.