Frankreich - Burgund

Bernard-Bonin, Frankreich - Burgund

Véronique Bernard-Bonin und Nicolas Bernard gehen das Ganze differenzierter an als ihre Kollegen in Meursault. Kaum riecht man an einem Bernard-Bonin-Wein, nimmt ein geheimnisvolles Gefühl überhand; haben die beiden über die Jahre eine transzendente Verbindung zu ihren Reben aufgebaut? Weine wie die ihren, welche aus phenolisch reifen Trauben gekeltert wurden und dennoch frisch und präzise bleiben, sind in Meursault ausser bei Véronique Bernard-Bonin und Nicolas Bernard nicht mehr zu finden. Magisch, wie die beiden es schaffen, scheinbar Gegensätzliches zu vereinen. Klar, dass ihre raren Weine in Frankreich längst Kultstatus haben und sogar in den besten Restaurants nur unter der Hand angeboten werden.

Mehr Infos
Bessin-Tremblay, Frankreich - Burgund

Viele Jahre schon waren wir auf der Suche nach einem Winzer, der grossartige Chablis keltert und der noch keine Verpflichtungen in der Deutschschweiz hat. Unsere gewohnt hohen Ansprüche gelten selbstverständlich auch für die Appellation Chablis. Allen, die uns noch nicht so gut kennen, sei gesagt, dass unsere liebsten Winzer in dieser Appellation bis 2019 Vincent Dauvissat und die Familie Raveneau waren. Dank eines Tipps unseres Kumpels William Kelley besuchten wir Jean-Claude Bessin und seinen Sohn Romain. Und seither haben wir drei Favoriten in der Appellation!

Mehr Infos
Chanzy Olivier, Frankreich - Burgund

Fast könnte man meinen, dass Olivier Chanzy das Burgund neu erfindet. Aber nein, weit gefehlt. Er wischt nur Staub, mit seiner frischen und für burgundische Verhältnisse revolutionären Art, Wein zu machen. Aufgewachsen im Burgund, (sein Vater gründete mit Aubert de Villaine die Appellation Bouzeron) zog Olivier Chanzy in jungen Jahren aus, um an der Rhône zu lernen, wie man grosse Weine anbaut. Das Erlernte lässt er in seine Arbeit einfliessen und er interpretiert das Terroir auf seine ganz eigene Art und Weise: wunderbar erfrischend, aber traditionell!

Mehr Infos
Comtesse de Chérisey, Frankreich - Burgund

Im verträumten Blagny oberhalb von Meursault und Puligny-Montrachet leben Hélène und Laurent Martelet in ihrer sieben Hektaren winzigen Domaine, benannt nach Hélènes Mutter Comtesse de Chérisey. Diese hatte den Mut, in dieser kühlen Ecke Reben zu pflanzen. Laurent bewirtschaftet das Weingut naturnah; sein Kapital sind die alten Reben, die in den Premier-Cru-Lagen rund 60 Jahre zählen, und die Nähe zum Wald, der im Sommer den Weinberg etwas kühlt. Laurent baut seine höllisch heissen Weine traditionell in den Pièces bourguignonnes aus, bevor sie unfiltriert auf die Flasche kommen. Das hat schon seine Schwiegermutter, die Comptesse de Chérisey, so gemacht. Präzision, Komplexität, eine zarte Textur und gute Säurestruktur enden in einem faszinierenden Abgang, saftig und so klar, dass man einfach einen weiteren Schluck nehmen muss!

Mehr Infos
Damoy Pierre, Frankreich - Burgund

Eines gleich vornweg: Pierre Damoy ist einer der konsequentesten Perfektionisten im Burgund, der sich seit dem Jahrgang 2016 qualitativ auf der Überholspur befindet und das Feld der klingenden, etablierten Namen zu überrollen beginnt. Nebst seinem Hang zur Vollkommenheit und seinem Talent sind alte Reben in vorzüglichen Lagen und Positionen, ein beträchtlicher Teil davon im Grand-Cru-Bereich, sein Kapital. Pierre Damoy ist überzeugt, dass nur gesunde Reben perfekte Frucht zur Reife bringen. Er arbeitet vorausschauend, verzichtet auf Pesti- und Herbizide, reduziert die Erträge rigoros und beweist ein feines Händchen im Keller. Wie kein Zweiter schafft er es, Weine vom Gestern ins Heute zu bringen, die Sie, falls Sie Liebhaber grosser Burgunder sind, nicht verpassen dürfen!

Mehr Infos
Desjourneys Jules, Frankreich - Burgund

Pontanevaux, da war ich letztmals in den frühen 1990er-Jahren, zusammen mit meinem Vater, der ein wahrer Kenner des Beaujolais und dessen vielen verschiedenen Crus war. Ich hätte es nicht gedacht, aber als ich mich aufmachte, Fabien Duperray, der das Weingut Jules Desjourney bewirtschaftet, zu besuchen und das Ortsschild Pontanevaux las, kamen tief vergrabene Gefühle und Erinnerungen an eine wunderschöne, unbeschwerte Zeit an die Oberfläche, die mich fast übermannten. Aber nun zu den Weinen der Domaine Jules Desjourney, die genauso unbeschwert und wunderschön sind wie meine Erinnerungen. Herrlich luftig, leicht und dennoch dicht, manchmal gar komplex, immer geistreich-fröhlich und auf den Punkt. Nicht weniger als das alles dürfen Sie von Desjourneys Weinen erwarten!

Mehr Infos
Drouhin-Laroze, Frankreich - Burgund

Zu den allerfeinsten Erzeugern im Burgund gehört die 1850 gegründete Domaine Drouhin-Laroze. Dies nicht nur, weil sie in den begehrtesten Grand-Cru-Lagen Gevrey-Chambertins zu Hause ist, sondern vor allem, weil Philippe Drouhin, der seit 2001 die Weine keltert, es versteht, Jahr für Jahr bestechende, für ihr Terroir typische Weine auf die Flasche zu füllen. Egal, ob Clos de Vougeot, Bonnes Mares, Clos de Bèze oder einfach Gevrey-Chambertin auf dem Etikett steht, Von Drouhin-Laroze bekommen Sie einen kraftvollen, energiegeladenen Pinot Noir, geprägt von Mergel, Kalkstein und der Hand des Winzers in Ihr Glas. Einen Pinot Noir, der Sie mit seinem präzisen, verführerischen Finale derart begeistern wird, dass Sie sich gleich nochmal einen kleinen prüfenden Schuck dieses edlen Tropfens gönnen müssen!

Mehr Infos
Glantenay Bernard et Thierry, Frankreich - Burgund

Wenn Sie Volnay und Pommard wünschen, sollten Sie diejenigen wählen, die Thierry Glantenay produziert, ein bescheidener, hart arbeitender Winzer mit mächtig viel Talent und grossartigen Terroirs. Dank ihm habe ich vor einigen Jahren begonnen, mich in diesen Appellationen zu tummeln und mittlerweile habe ich richtig Spass an deren Weinen. Das hätte ich zuvor nicht für möglich gehalten. Sie sehen also, dass ich auch mitten im Leben lernfähig bin. Das ist bei Ihnen genau gleich, und zwar ganz unabhängig vom Alter; wichtig ist, dass es Volanay und Pommard – oder auch ein Bourgogne Rouge – von Thierry Glantenay sind.

Mehr Infos
Grandmougin Christophe, Frankreich - Burgund

Spät in unserer Karriere, bestimmt aber dafür mit aller Kraft, arbeiten, kosten wir uns durchs Burgund und entdecken unvorstellbare Schätze. Fernab der einst dominanten Appellationen wachsen heute im Burgund Weine, die mithalten können mit denen der famosen Betriebe. Kein Gerücht ist, dass hie und da die Newcomer die Nase vorn haben, weil sie mit Leidenschaft dabei sind und alles dafür geben, um endlich etwas von diesem gleissend hellen Licht der Scheinwerfer zu spüren. Andere wie Christophe Grandmougin sind bescheidener, doch nicht weniger engagiert oder ehrgeizig, was die Qualität ihrer Weine anbelangt – eine durchaus seltene Tugend im Burgund. Nicht genug kann ich Ihnen diese wunderbaren Weine des vielleicht grössten Talents der Côte Chalonnaise empfehlen!

Mehr Infos
Huet Laurent, Frankreich - Burgund

In der Region von Macon keltern Laurent Huet und seine Familie tatsächlich Burgunder, über die sich trefflich philosophieren lässt, ursprüngliche, ungeschminkte, edle Tropfen. So wie «unser» Chardonnay, der in seinem strohfarbenen Gewand einen Duft nach Butter und Haselnüssen verströmt, am Gaumen mit viel Druck ein wahres Feuerwerk inszeniert und cremig und mineralisch abschliesst eine runde Sache, mit der uns Laurent Huet grosse Freude macht.

Mehr Infos
Leroy Fiona, Frankreich - Burgund

Pst! Gut herhören! Das ist noch alles inoffiziell! Fiona Leroy ist vielleicht die aufregendste Neuheit im Burgund, seit Jahren! Liebevoll von Hand pflegt sie, abseits der ausgetretenen Pfade des Burgunds, als waschechte Winzerin ihre Reben selbst. Dies im Einklang mit Mutter Natur, für Fiona Leroy selbstverständlich, komplett biologisch-dynamisch. Es wachsen Naturweine heran, die ohne neues Holz und mit nur wenig Schwefel auskommen. Die ungeschminkt, energiegeladen, dynamisch ihre Geschichten erzählen, spannende Geschichten, die auf höchstem Niveau unterhalten und zum Philosophieren einladen!

Mehr Infos
Perrot-Minot, Frankreich - Burgund

Anfangs der 1990er-Jahre übernahm der ehrgeizige Christophe Perrot-Minot in dritter Generation die damals noch wenig bekannte Domaine, eine mit altem Rebbestand in besten Lagen allerdings. Das klare Ziel vor Augen, den besten Wein des Burgunds zu keltern, nahm er jede ihm auferlegte Bürde mutig auf sich. Talentiert arbeitet Christophe auch heute noch unermüdlich an der Perfektion seiner Weine, welche lange schon Einzug in die Hall of Fame der grossen Burgunder genommen haben! Diese Perrot-Minots werden Sie sprachlos machen, sie alle sind so unbeschreiblich harmonisch, komplex, elegant und reintönig, angefangen bei der Bourgogne bis hin zum Chambertin! Perrot-Minot, eine andere Dimension des Pinot Noir!

 

 

Mehr Infos
Vincent Jean-Marc, Frankreich - Burgund

Eine Reise mit Freunden ins Burgund liess mich die Appellation Santenay wiederentdecken. Allerdings war es keine Flasche der Vincents, die mich zurückbrachte nach Santenay. Sondern der Besuch, nur gerade zwei Wochen später, bei Anne-Marie und Jean-Marc Vincent, der mich in Staunen versetzte. Es war die Tour durch die Weinberge, wo biodynamisch gearbeitet wird, mit für das Burgund hohen, extremen Laubwänden. Hinzu kam die Verkostung der Weine aus den Jahren 2017, 2018 und 2019. Sie sind alle auf qualitativ höchstem Niveau und begeisterten mich, sodass ich Ihnen diese Weine einfach zeigen muss. «I am hooked!» Vertrauen Sie uns, wir haben mit Laurent Vincent eine Perle gefunden!

Mehr Infos